2022-05-16 2022-05-16 Haus am Dom +49 69 8008718-0 +49 69 8008718-412 Haus am Dom Domplatz 3, 60311 Frankfurt, optional Online Frankfurt, optional Online, 60311 1.040,- € zzgl. MwSt. Dr. Thomas Fritz https://www.forum-institut.de/seminarDetail/207/referenten/22/22_05/22053001-seminar-familienstiftung_fritz-thomas.jpg Update Familienstiftung - die Familienstiftung nach der Reform in der Praxis

In Deutschland gibt es bereits über 1.200 Familienstiftungen. Infolge der Erbschaftsteuerreform wurde eine Gründung für Unternehmer steuerlich noch interessanter. Auch für Immobilieneigentümer bietet diese Stiftungsform steuerliche Vorteile. Erfahren Sie die formalen rechtlichen und steuerlichen Arbeitsabläufe - von der Gründung bis zu Auflösung - für Rechtssicherheit und größtmöglichen Nutzen.

Mit welchen Themen befasst sich dieses Seminar?
  • Stiftungsrechtsreform: Gesetzesänderungen, praktische Auswirkungen und Handlungsbedarf
  • Auswirkungen der aktuellen Steuerpolitik
  • Steuerrecht der Familienstiftung und Destinatäre: Einlagekonto, Kapitaleinkünfte, Kapitalertragsteuerabzug, Doppelbelastung (?), Ersatzerbschaftsteuer
  • Rechtsstellung von Destinatären und Stiftungsorganen: Anstellung, Vergütung, Haftung
  • Satzungsänderungen und Strukturwandel
  • Exit-Möglichkeiten
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Stiftungsvermögen und Rechnungslegung
  • Registerpflichten
Diese Ziele verfolgt das Seminar Familienstiftung:
Familienstiftungen werden im Regelfall errichtet, um eine Unternehmens- oder Vermögensnachfolge losgelöst von nicht absehbaren familiären Entwicklungen und damit auch die Versorgung der Familie langfristig sicherzustellen. Oftmals spielen auch steuerliche Überlegungen eine nicht unerhebliche Rolle, bspw. beim Einsatz einer Familienstiftung in einem sog. Doppelstiftungsmodell.

Seit der Erbschaftsteuerreform nimmt der Einsatz von Familienstiftungen in der Unternehmens- und Vermögensnachfolge weiter zu. Im Vordergrund dieses Praxisseminars stehen die steuerlichen und stiftungsrechtlichen Rahmenbedingungen des "Tagesgeschäfts" bestehender Familienstiftungen - diesmal insbesondere auch der Anpassungsbedarf aufgrund der Stiftungsrechtsreform. Auch bereits bei der Errichtung einer Familienstiftung sollten diese Rahmenbedingungen bedacht werden. Schwerpunkte hierbei sind die laufende Besteuerung von Familienstiftung und Destinataren sowie die stiftungsrechtliche Begleitung. Auch Fragen des "Nachjustierens", der Transparenz, des Strukturwandels und der Auswirkungen der Corona-Krise auf Stiftungs- und Steuerrecht sowie den Jahresabschluss werden besprochen. Zudem wird ausführlich auf die Auswirkungen des Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts eingegangen, das im Juli 2021 beschlossen wurde und 2023 in Kraft tritt.
Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Stifter, Organe und Mitarbeiter von Familienstiftungen, deren steuerliche und rechtliche Berater sowie an Mitarbeiter von Family Offices und Banken.

Seminar Die Familienstiftung in der Praxis

Die Familienstiftung
in der Praxis

Stiftungs- und steuerrechtliche Aspekte für das Tagesgeschäft

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Exzellente Referenten
  • Antworten auf Ihre Fragen
  • Hybrid: Online Teilnahme möglich!
  • Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Termin!

Webcode 22053001

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

16.05.2022

16.05.2022

Zeitraum

9:30 - 17:30 Uhr

9:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort

Frankfurt, optional Online

Frankfurt, optional Online

Gebühr
Ihr Ansprechpartner

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

In Deutschland gibt es bereits über 1.200 Familienstiftungen. Infolge der Erbschaftsteuerreform wurde eine Gründung für Unternehmer steuerlich noch interessanter. Auch für Immobilieneigentümer bietet diese Stiftungsform steuerliche Vorteile. Erfahren Sie die formalen rechtlichen und steuerlichen Arbeitsabläufe - von der Gründung bis zu Auflösung - für Rechtssicherheit und größtmöglichen Nutzen.

Mit welchen Themen befasst sich dieses Seminar?
  • Stiftungsrechtsreform: Gesetzesänderungen, praktische Auswirkungen und Handlungsbedarf
  • Auswirkungen der aktuellen Steuerpolitik
  • Steuerrecht der Familienstiftung und Destinatäre: Einlagekonto, Kapitaleinkünfte, Kapitalertragsteuerabzug, Doppelbelastung (?), Ersatzerbschaftsteuer
  • Rechtsstellung von Destinatären und Stiftungsorganen: Anstellung, Vergütung, Haftung
  • Satzungsänderungen und Strukturwandel
  • Exit-Möglichkeiten
  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Stiftungsvermögen und Rechnungslegung
  • Registerpflichten
Diese Ziele verfolgt das Seminar Familienstiftung:

Familienstiftungen werden im Regelfall errichtet, um eine Unternehmens- oder Vermögensnachfolge losgelöst von nicht absehbaren familiären Entwicklungen und damit auch die Versorgung der Familie langfristig sicherzustellen. Oftmals spielen auch steuerliche Überlegungen eine nicht unerhebliche Rolle, bspw. beim Einsatz einer Familienstiftung in einem sog. Doppelstiftungsmodell.

Seit der Erbschaftsteuerreform nimmt der Einsatz von Familienstiftungen in der Unternehmens- und Vermögensnachfolge weiter zu. Im Vordergrund dieses Praxisseminars stehen die steuerlichen und stiftungsrechtlichen Rahmenbedingungen des "Tagesgeschäfts" bestehender Familienstiftungen - diesmal insbesondere auch der Anpassungsbedarf aufgrund der Stiftungsrechtsreform. Auch bereits bei der Errichtung einer Familienstiftung sollten diese Rahmenbedingungen bedacht werden. Schwerpunkte hierbei sind die laufende Besteuerung von Familienstiftung und Destinataren sowie die stiftungsrechtliche Begleitung. Auch Fragen des "Nachjustierens", der Transparenz, des Strukturwandels und der Auswirkungen der Corona-Krise auf Stiftungs- und Steuerrecht sowie den Jahresabschluss werden besprochen. Zudem wird ausführlich auf die Auswirkungen des Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts eingegangen, das im Juli 2021 beschlossen wurde und 2023 in Kraft tritt.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Stifter, Organe und Mitarbeiter von Familienstiftungen, deren steuerliche und rechtliche Berater sowie an Mitarbeiter von Family Offices und Banken.

Programm

9:30 - 17:30 Uhr

Stiftungsrechtsreform - Umsetzung für bestehende Stiftungen
  • Überblick über "Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts"
  • "Errichtungssatzung" von bestehenden Stiftungen?
  • Satzungsänderungen vor Inkrafttreten des neuen Rechts am 1.7.2023?
  • Eintragung bestehender Stiftungen in das Stiftungsregister bis zum 31.12.2026
  • Auswirkung der Stiftungsrechtsreform auf die Haftung der Organe

Stiftungsvermögen und Rechnungslegung
  • Grundstockvermögen und sonstiges Vermögen
  • Grundsätze der Vermögensverwaltung
  • Bestandserhaltungskonzept / Anlagerichtlinien
  • Rechnungslegung

Registerpflichten der Familienstiftung
  • Transparenzregister
  • Stiftungsregister
  • Stiftungsverzeichnisse?

Steuerrecht der Familienstiftung
  • Konsequenzen der verschiedenen Einkunftsarten
  • Verdeckte Gewinnausschüttungen
  • Gewerbesteuerpflicht mit Beteiligungserträgen?
  • Führung eines steuerlichen Einlagekontos (aktuell: Urteile der FG Münster und RP)
  • Kapitalertragsteuer in der Beteiligungskette

Rechtsstellung von Destinatären
  • Rechte, Pflichten des Destinatärs
  • Transparenzregister: "Einsicht für Jedermann!"

Steuerrecht der Destinatäre
  • Besteuerung des Destinatars wie ein Quasi-Aktionär
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen/Abgeltungsteuer
  • Nichtsteuerpflichtige Einlagenrückgewahr aus Kapitalkonto?
  • Gleichmäßige Besteuerung der Destinatäre aller Familienstiftungen?
  • ESt/ErbSt: Doppelbelastung einzelner Bezüge?

Satzungsänderungen, Strukturwandel und Exit
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und praktische Umsetzung
  • Bedeutung der "Errichtungssatzung"
  • Anforderungen an Satzungs- und Zweckänderungen
  • (eingeschränkte) Stiftungsaufsicht
  • Änderungen bei Destinatären und Anfallberechtigten
  • Zulässigkeit Übernahme/Veräußerung/ Reinvestition
  • Ausgliederung
  • Zulegung und Zusammenlegung
  • Umwandlung in eine Verbrauchsstiftung

Rechtsstellung von Stiftungsorganen
  • Anstellungsvertrag und Vergütung/Organverhältnis
  • Grundlagen der Organhaftung und praktische Durchsetzung
  • Haftungsfreistellungen und D&O

Ausblick Steuerpolitik
  • Steuererhöhungen?, Revitalisierung der Vermögensteuer?, einmalige Vermögensabgabe?

Mögliche Online-Teilnahme
  • Dieses Seminar ist sowohl in Präsenz, als auch Online
erlebbar. Mit unserem professionellen StreamingDienstleister bringen wir das Seminar direkt an Ihren
Arbeitsplatz oder in Ihr Home-Office. So sind Sie live
und interaktiv dabei. Sprechen Sie uns an!

Sicherheitskonzept

Tagen im Haus am Dom - mit Sicherheit!

Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen Die grassierende Corona-Pandemie erfordert, vor allem zum Schutz der MitarbeiterInnen und BesucherInnen, besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Selbstverständlich möchten wir uns im HAUS AM DOM der Situation anpassen und den aktuellen Verordnungen Folge leisten.

TeilnehmerInnen von Veranstaltungen sind aufgefordert, bis zum Einnehmen ihres Sitzplatzes eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Gleiches gilt beim Verlassen des Sitzplatzes.

Alle Veranstalter sind aufgefordert, im Vorfeld der jeweiligen Veranstaltung eine Liste der TeilnehmerInnen mit Name, Anschrift und Telefonnummer an das Tagungsbüro zu senden. Diese Liste gilt gleichzeitig der Einlasskontrolle ins HAUS AM DOM und wird nach einer Aufbewahrungszeit von 28 Tagen vernichtet. Außerdem sind die drei G's zu beachten:

  • GETESTET: negativer Coronatest nicht älter als 24 Stunden (Bürgertest, ein Selbsttest wird für den Einlass nicht akzeptiert)
  • GEIMPFT, vollständig (als Nachweis dient ein offizieller, auch digitaler, Impfpass, mindestens 14 Tage alt)
  • GENESEN (Nachweis über eine Genesung nach maximal 6 Monate zurückliegender Infektion)

Hygienemaßnahmen:
  • Im Rezeptionsbereich ist ein Spuckschutz eingerichtet.
  • Im Foyer des Hauses sowie in den Tagungsräumen (und/oder im Vorraum) wird Hände- bzw. Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.
  • Die vom Bistum erarbeiteten und zur Verfügung gestellten Hygienerichtlinien sind gut sichtbar und großzügig im ganzen Haus ausgehängt.

Diese sehen folgende wesentlichen Verhaltensregeln vor:
  • Anwesenheitsbeschränkungen
  • Abstand halten
  • Händehygiene
  • Hust- und Niesetikette einhalten
  • Lüften
  • Mitarbeiter des Hauses sowie Gäste werden gebeten bzw. wird empfohlen den Aufzug mit höchstens zwei Personen gleichzeitig zu nutzen.
  • Alle Toiletten wurden mit Spendern für Handdesinfektionsmittel ausgestattet.
  • Reinigungsintervalle werden der Belegung angepasst.

Mögliche Online-Teilnahme

Dieses Seminar ist sowohl in Präsenz, als auch Online erlebbar. Mit unserem professionellen Streaming-Dienstleister bringen wir das Seminar direkt an Ihren Arbeitsplatz oder in Ihr Home-Office. So sind Sie live und interaktiv dabei.

Wie funktioniert das?

Wählen Sie sich über das Internet auf unserer Online-Plattform ein - die Zugangsdaten erhalten Sie einige Tage vor Veranstaltung. Sie sehen die Präsentationen und hören die Vorträge der Referenten. Über eine Chatfunktion und evtl. ein Mikrofon/Headset können Sie mit den Referenten live kommunizieren und so Ihre persönlichen Fragen stellen.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich gerne an: Carmen Fürst-Grüner, Stv. Bereichsleiterin Financial Services, Tel: +49 6221 500 860 oder per Mail c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2020

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

MiFID II in Anlageberatung und Vertrieb

Mit Inkrafttreten der MiFID II wurden die Anforderungen an die Anlageberatung und den Vertrieb wesentlich verändert. Am ...

31.01.2022, Online
Details

Single Officer und MaDepot

In diesem Online-Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Anforderungen an die Funktion des Single Officers und erarbe...

09.12.2021, Online
Details

Finanzportfolioverwaltung: Aufsichtsrecht in der Praxis

Die BaFin untersucht aktuell, wie MiFID II umgesetzt wird. Mit MiFID II müssen Mitarbeiter der Vermögensverwaltung jährl...

07.12.2021, Online
Details

MiFID II Inhouse-Module

Gem. MiFID II müssen Mitarbeiter der Anlageberatung, des Vertriebs, der Finanzportfolioverwaltugn sowie Compliance- und ...

31.12.2021, Online
Details
Rechtliche und steuerliche Brennpunkte für Private Clients und Familienunternehmen

Gerade in Krisenzeiten spielen für Familienunternehmen strukturelle Anpassungen aber auch Nachfolgeüberlegungen einen gr...

17.12.2021, Online
Details

Weiterführend

Fachnewsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wählen Sie einfach Ihren Themenschwerpunkt aus.

Details
Newsletter
Newsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wählen Sie einfach Ihren Themenschwerpunkt aus.

Details
2. Alternative
Familienstiftungen liegen im Trend

Familienstiftungen bieten beispielsweise die Möglichkeit, den Erhalt von Betriebsvermögen zu sichern.

Details
Familienstiftungen liegen im Trend

Teilnehmerstimmen


Überblick Stiftungsrecht und Steuerrecht


Komplexes Thema gut erklärt.


Gute Hilfestellung für die Zwecke unseres Hauses

Der Wechsel der Dozenten hat den Vortrag des komplexen Themas abwechslungsreich gemacht.