Das FORUM Institut bleibt klimaneutral

Klimaschutz durch Klimaneutralität

Was bedeutet Klimaneutral?

Klimaneutral sind Prozesse, die das Gleichgewicht der Atmosphäre nicht verändern. Eine ausgewogene Balance zwischen Nehmen und Geben. Klimaneutral sind Produkte, Dienstleistungen oder Unternehmen im Ganzen, wenn sie nach der Ermittlung der individuellen CO2-Bilanz, Emissionen ausgleichen.

Das Prinzip der Kompensation beruht auf dem Gedanken, dass es für das Klima nicht entscheidend ist, an welcher Stelle Treibhausgase ausgestoßen oder vermieden werden.
Erstes Ziel sollte sein, Emissionen zu vermeiden und zu reduzieren, ist das nicht möglich sollten die Emissionen kompensiert werden.

Nach unserem ersten Projekt in Togo/Westafrika unterstützen wir in diesem Jahr das Projekt 'Solarprojekt Nouakchott in Maurinania'. Dieses Engagement können Sie sich auf der Website von natureOffice bei der ID-Abfrage mit unserer ID: DE-077-864437 ansehen.


 

Informationen

Caroline Maier
Marketing

+49 6221 500-500
service@forum-institut.de

Solarprojekt Nouakchott in Mauretanien

Mauretanien liegt im Nordwesten Afrikas. Es verfügt zwar über Erdöl- und Erdgas-Vorkommen, hat allerdings auch Ressourcen im Bereich der erneuerbaren Energien. Die schnelle Urbanisierung sowie die wachsende Bevölkerung und der damit zusammenhängende Anstieg des Energiebedarfs üben zunehmend Druck auf die Ressourcen des Landes aus. Auf lange Sicht, soll die Hälfte der lokalen Stromnachfrage durch erneuerbare Energiequellen gedeckt werden. Mauretanien bietet beste klimatische Voraussetzungen für den Ausbau von Solarenergie: Die jährlich durchschnittliche Sonneneinstrahlung ist mit 2.000 bis 2.300 kWh pro Quadratmeter sehr hoch.

Über das Projekt
Das Fotovoltaik-Kraftwerk Toujounine trug dazu bei, dass Mauretanien sein Ziel von 20 % erneuerbaren Energien im Jahr 2020 erreichen konnte. In 2019 produzierte es 10 % der gesamten Stromproduktion des Landes. Mit 156.000 Solarmodulen und einer installierten Gesamtleistung von 50 Megawatt ist das Projekt die größte Fotovoltaikanlage des Landes. Jährlich erzeugt die Anlage rund 87 GWh, was ausreicht, um den Strombedarf von 362.500 Menschen nachhaltig zu decken.
Quelle: natureOffice GmbH

Klimaschutzprojekt Togo

Mit Emissionen von Kohlenstoffdioxid und anderen Treibhausgasen verändert der Mensch das Klima auf der Erde. Durch langfristige Klimaänderungen, wie langsam steigende Durchschnittstemperaturen, ergeben sich stärkere Klimaschwankungen und Extremwetterereignisse wie Stürme, Dürren oder Hitzesommer. Um den Klimawandel beherrschbar zu halten, muss die globale Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten gehalten werden. So muss der Anstieg der weltweiten Treibhausgasemissionen gestoppt werden. Nur so scheinen die Risiken für Mensch und Umwelt tragbar. Dies kann nur erreicht werden, wenn alle einen Beitrag leisten.

Das FORUM Institut möchte sich mit der freiwilligen Klimaneutralstellung ihrer Druckprodukte beteiligen. Der entstandene Verbrauch von CO2 wurde ermittelt und über den Ankauf von Zertifikaten bei natureOffice klimaneutral gestellt. So wird die entstandene Emissionsmenge mit dem Klimaschutzprojekt „PROJECT TOGO“ ausgeglichen.

Über natureOffice

'Klimaschutz dauerhaft, sinnvoll und transparent in Ihrem Unternehmen zu verankern, ist unser Ziel. Mit unseren eigenen Klimaschutzprojekten geben wir Ihnen die Möglichkeit dies glaubhaft zu tun. Aus Ihrer Verantwortung gegenüber Ihren Kunden.'

natureOffice ist seit 2007 einer der führenden Anbieter für Lösungen im Bereich Klimaschutz, im Speziellen Klimaneutralität. Sie bedienen Unternehmen jeglicher Branche und Größe. Für jedes Unternehmen, welches sich im Klimaschutz engagieren möchte gibt es eine Lösung, die gemeinsam erarbeitet wird.

Das Klimaschutzprojekt 'PROJECT TOGO' wird seit 2010 betrieben.

Quelle: natureOffice GmbH


 

Unser nachhaltiger Dienstleister

Auch bei der Auswahl unserer Dienstleister ist uns wichtig, dass diese nachhaltig Arbeiten. Deshalb arbeiten wir für unsere Printprodukte mit einer Druckerei zusammen, die sich für 

nachhaltiges Drucken einsetzt. Dadurch werden unsere Printprodukte mit einer ausgeglichenen Ökobilanz hergestellt.

Folgende Bereiche werden hierbei abgedeckt

Alkoholfreies Drucken
Die eingesetzten Feuchtwalzen in den Druckmaschinen unseres Dienstleisters können auch ohne den Einsatz von Alkohol optimale Druckergebnisse erzeugen. Maßgeblich waren hierbei auch die Mitarbeiter der Druckerei, die die neuen Prozesse beim Druck ohne Alkohol schnell verinnerlicht haben und so zum Erfolg der hochwertigen Druckprodukte beitragen.
 
Bio-Farben
Beim Drucken der Printprodukte werden ausschließlich vegane und tierversuchsfreie Bio-Farben verwendet, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden und mineralölfrei sind. Außerdem sind die Farben frei von Schwermetallen wie Blei, Quecksilber und Chrom.
Klimaneutrales Drucken
Beim modernen klimaneutralen Drucken geht es darum, die dabei entstehenden CO2-Emissionen exakt zu bemessen, auszuweisen und mit nachweisbaren Klimaschutz-Zertifikaten zu kompensieren.
 
Photovoltaikanlage
Zusätzlich nutzt die Druckerei eigene Photovoltaikanlagen um umweltfreundliche und nachhaltige Energie für die Produktion der Druckprozesse zu gewinnen.

Weitere Informationen finden Sie hier.